Pension Katoji Pilos: Eine Bilderbuch-Platía lädt ein, unter uralten Platanen und Palmen das geschäftige Treiben im Hauptort des Landkreises Pilía zu beobachten. Daneben machen Fischerboote im Hafen fest, manchmal auch ein luxuriöses Kreuzfahrtschiff, draußen in der Bucht von Navarino liegen Hochseefrachter, und Segler findet man in der neuen Marina. Bummeln Sie unter den Arkadengängen der Geschäfte. Oder Sie unternehmen einen Spaziergang im Vogelschutzgebiet Voidokiliá mit seinem halbkreisförmigen "Karibikstrand" oder zur Burgfestung mit Traumblick zum gigantischen Felsentor im Meer. In nur 40 Fahrminuten erreichen Sie Kiparissia, in 8 Minuten Methoni, in 15 Minuten Finikounda und 30 Minuten Koroni. Methoni: Die große Venezianerfestung im Meer vor der Kulisse der bizarren Steilhänge der Insel Sapientza bietet ein grandioses Panorama. In der schmalen, langen Geschäftsstraße sitzen typischerweise die Männer vor den Kaffeehäusern, vorne am Strand findet man jede Menge Tavernen und Bars. Bootsausflüge laden zu Inseltouren mit Picknick und Baden ein Koroni: Die Festung mit seinem Nonnenkloster überragt den romantischen Fischerhafen mit seiner palmenbestandenen Uferpromenade und seinen unzähligen Tavernen. Dieses malerische Städtchen wirkt sehr aufgeweckt und hat schon mehrere Mitteleuropäer angezogen, was sich auch im Preisniveau wiederspiegelt. Weinfelder, Zypressen, Olivenhaine und blühende Gärten prägen die Umgebung. Das Meer und das mächtige Hochgebirge des Taígetos (2450m) auf der gegenüberliegenden Halbinsel der Mani bieten imposante Ausblicke. Kiparissia: Eine kontrastreiche Stadt inmitten von Olivenhainen und Zypressenwäldchen: die quirlige Unterstadt bietet rund um den Hauptplatz Geschäfte aller Art sowie einen Hafen mit gemütlichen Tavernen. In der Oberstadt an der Burg finden Sie griechische Beschaulichkeit inmitten historischer Häuserarchitektur. Das 1224m hohe Egaleo-Gebirge lädt ein zu abkühlenden Ausflügen in hochgelegene Bergdörfer inmitten üppiger Vegetation und mit antiken Plätzen, während kilometerlange Sandstrände zum Baden im glasklaren ionischen Meer verführen. Fast täglich erleben Sie Sonnenuntergänge im Meer wie gemalen! Übrigens: hier legen unter Aufsicht von Naturschützern Meeresschildkröten in Sommernächten ihre Eier ab Finikounda: lockt mit Fischerhafenromantik, jeder Menge Sandstränden, dem Blick auf verträumte Inseln und ganzjährig grüner Vegetation.Hier erleben Sie "typisches Griechenland" in Tavernen mit Tischen und Stühlen am Strand, mit Blick auf Fischerboote und verschwiegene Buchten. Es bieten sich Wassersport, Wanderungen, Reiten oder Rundfahrten durch verträumte Dörfer in malerischer Landschaft zwischen Olivenhainen, Weinfeldern und subtropischen Gärten an. Caribbean Beach Bar